Linebacker Isaiah McDuffie (Boston College) ist der Pick der Green Bay Packers in Runde 6 an Position 220.

Embed from Getty Images

McDuffie ist ein 6ft1 großer und fast 230 lbs schwerer Linebacker und gehört damit eher zu den kleineren Spielern seiner Art. Seine Stärken liegen – so pathetisch das auch klingt – im Bereich des Einsatzes. Er hat einen Non-Stop Motor. Spielzüge sind für ihn erst beendet, wenn der Schiedsrichter pfeift. Im Training kann man ebenso maximalen Einsatz zu jeder Zeit von ihm erwarten. Entsprechend engagiert geht er auch in den Special Teams zu Werke und kann hier seine Qualität aus der Linebacker-Position duplizieren, denn mit dem Spiel vor sich, in seinem Gesicht, geht er in jeden verfügbaren Tackle. Alles was “downhill” geschieht, hat er auf seinem inneren GPS-System sichtbar und geht dort willig in den Kontakt, den Tackle.

Hier kommen wir auch zu seinem Problem, denn er sucht die Tackles regelrecht und hat nicht immer das optimale Gefühl für die Spielsituation und die Entscheidung, ob der Tackle angebracht ist. Von blockenden Spielern ist er ebenfalls noch zu einfach aus dem Spiel zu nehmen. Sein Upside dürfte als wichtiger Spieler in den Special Teams liegen mit der Möglichkeit auch bei Laufspielzügen des Gegners auf dem Feld zu stehen. Im Passing Game scheint McDuffie wegen fehlender Antizipation und Analyse keine sonderlich zentrale Option zu sein, obwohl es an Geschwindigkeit nicht zu fehlen scheint.