In Woche drei schlagen die Packers die Saints und stellen auf 3 – 0. Kein Grund sich auszuruhen, denn in Woche vier warten die Atlanta Falcons, die 0 – 3 in die Liga gestartet sind. Und wie jede Woche beantworten wir vor dem Spiel wieder eure Fragen in unserer Inbox #AskPackersGermany! Viel Spaß beim Lesen!

Wie sieht es mit der Gesundheit von EQ aus? Weiß man schon etwas Neues? (towbi91 / Instagram)

Diese Frage bewegte unter der Woche auch einen Packers Fan, der eben dies Matt Schneidman bei Q & A bei The Athletic fragte. Schneidman antwortete darauf , dass EQ mindestens eine weitere Woche nicht spielen werde, seit dem die Packers ihn in Woche zwei auf IR gesetzt haben. Des Weiteren meinte Schneidman, dass die Packers ihn nicht annähernd so hoch einschätzen würden, wie dies außerhalb des Teams geschehen würde. Schneidman ist zudem der Auffassung, dass EQ selbst dann nicht auf das Spielfeld zurückkehren wird, wenn er gesund ist.

Die Aussagen von Schneidman wurden auch im Discord Forum diskutiert. Dort wurde zurecht darauf verwiesen, dass die Aussagen von Rodgers und LaFleuer zu EQ deutlich anders waren. Beide äußerten sich äußerst positiv über EQ.

Wie passt dies alles zusammen? Die Packers hätten EQ nach seiner Verletzung vor der Saison 2019 entlassen können. Haben sie allerdings nicht getan. Und warum schafft es EQ dann in den finalen 53er Kader zur Saison 2020? Wer nicht liefert, ist auch nicht dabei. Der Konkurrenzkampf ist groß und die Packers können es sich schlichtweg nicht leisten, einen Spieler durch die Saison zu “schleppen”, wenn sie nicht von ihm überzeugt sind.

Die Wahrheit wird irgendwo dazwischen liegen. Aktuell läuft es bei Lazard und MVS durchaus gut. Rodgers vertraut ihnen neben Adams und somit gibt es akut keinen Handlungsbedarf.

Um deine Frage abschließend zu beantworten: Ich habe nichts über den Gesundheitszustand von EQ gefunden. EQ steht weiterhin auf IR.

Den aktuellen Injury Report findet ihr hier.

Wer ist nach dem Spiel am Sonntag eigentlich unser Nr. 2-Receiver, MVS oder Lazard? (Hendrik Michel / Facebook)

So schön die Stats sind, die Packers müssen eine Zeit auf Lazard verzichten. Lazard musste sich am Freitag einer Operation an der Rumpfmuskulatur unterziehen und fällt mindestens einen Monat aus. Wann er wieder ins Training einsteigen und auf das Feld zurück kehren kann, ist aktuell noch nicht absehbar. Wir wünschen natürlich Gute Besserung!

Machen die Packers auf dem Free Agent Markt noch etwas? (sekundenstunde / Instagram)

Aktuell gehe ich davon aus, dass die Packers auch nach dem Ausfall von Lazard keine größeren Moves machen werden. Mit Caleb Scott und Juwann Winfree wurden zwei Wide Receiver in das Practice Suad geholt.

Scott wurde 2018 als undrafted Free Agent von den Seahawks gesignt und verblieb im Practice Squad ehe er 2019 zu Beginn des Trainingscamps entlassen wurde.

Winfree wurde 2019 von den Broncos in der sechsten Runde an Nummer 187 gedraftet und absolvierte drei Spiele.

Adams ist immer noch verletzt, hat aber am Donnerstag und am Freitag leicht trainiert. Hier wird es sicherlich erst eine Entscheidung am Spieltag geben, ob er spielen kann. Neben Adams und MVS sind noch Darrius Shepherd und Malik Taylor im aktiven Kader. Im Practice Squad sind neben den erwähnten Winfree und Caleb aktuell Reggie Begelton und Robert Foster als Wide Receiver verfügbar.

Warten wir ab, ob sich noch etwas bei den Packers ergeben wird.

Müssen wir uns Sorgen um Preston machen? So richtig ist er ja noch nicht in Tritt. (manu_1394 / Instagram)

So richtig habe ich ihn in dieser Saison auch noch nicht wahrgenommen. Dabei stand er in den ersten beiden Spielen in über 90 % aller Snaps auf dem Feld. In Spiel drei lag sein Spielanteil bei über 80 %. In der letzten Saison war er präsenter und hatte im Schnitt 0.75 Sacks pro Spiel. Aktuell liegt sein Wert bei 0,5 Sacks nach drei Spielen. Das ist definitiv ausbaufähig. Da kommt bestimmt noch was.

Wie lange bleiben die Packers in dieser Saison ungeschlagen? (call_me.marco / Instgram)

Matt LaFleuer hat als Headcoach saisonübergreifend eine Record von 16 – 3 (bezogen auf die Regular Season). Das ist sensationell und selbst wenn die Packers wackeln, findet er die richtige Antwort.

Von einer 16 – 0 Saison gehe ich nicht aus. Es wird mit Sicherheit die ein oder andere Niederlage geben. Wann dies der Fall sein wird, ob vielleicht gegen die Buccaneers in Woche 6 oder gegen die 49ers in Woche 9 kann niemand sagen. 2019 haben die Packers Spiel 4 gegen die Eagels verloren.

Sieg gegen die Falcons? (ericheiden / Instagram)

Die Falcons stehen bei 0 – 3 und die Antwort sollte eindeutig ja lauten. Doch irgendwie mag ich die Falcons nicht abschreiben. Sie haben die Spiele echt fahrlässig hergeschenkt. Anders kann man das nicht beschreiben. Matt Ryan spielt gut auf und die Offense kann sich sehen lassen. Und dann fahren sie die Früchte ihrer Arbeit nicht ein.

Irgendwann gibt es dann aber dieses eine Spiel, in dem der Knoten platzt. Ich glaube fest daran, dass dies nicht im Spiel gegen die Packers passieren wird. Bisher haben die Packers in jedem Spiel die richtige Antwort gefunden. Das wird auch in dieser Woche passieren. Also klarer Sieg der Packers gegen die Falcons!

In unserer aktuellen Podcast Folge bekommt ihr alle Infos zum Spiel gegen die Falcons. Hört einfach mal rein.

Rechtfertigt Gary in seiner zweiten Saison seinen First Round Pick? (jannikmnd / Instagram)

Der Spielanteil von Rashan Gary ist in den letzten Spielen gestiegen – von 30 % im ersten Spiel auf 62 % im dritten Spiel. Zudem verbucht Gary 1,5 Sacks in drei Spielen. In der Saison 2019 waren es 2. Gary wurde in allen Regular Season Spielen 2019 eingesetzt. Eine Steigerung ist also schon einmal erkennbar. Somit gilt: Gary bekommt immer mehr Spielanteil und kann zeigen, dass der First Round Pick in 2019 gerechtfertigt war.

Kommt mir das nur so vor, oder schaffen wir es dieses Jahr deutlich weniger, Druck auf den QB aufzubauen, bzw. zu sacken? (Martin Andler / Facebook)

2019 verbuchten die Packers 41 Sacks, was einen Schnitt von 2,56 Sacks pro Spiel ergibt. 2020 waren es in drei Spielen bisher 8 Sacks. Das macht einen Schnitt von 2,66 pro Spiel. Die Packers liegen also aktuell leicht über dem Vorjahr.

In der letzten Saison wirkte es wahrscheinlich spektakulärer, weil mit den Smith Bros zwei Spieler auftrumpften und die arg gescholtene Packers Defense deutlich aufwerteten.

Nachtrag

Letzte Woche wurde die Frage gestellt, ob es eine Statistikseite gibt, wo die Anzahl der einzelnen Spielzüge aufgeführt werden. Eine abschließende Antwort habe ich immer noch nicht. Unser Autor Max ist sich aber relativ sicher, dass es derartige Statistiken in der Elite Abo-Version von Pro Football Focus gibt. Allerdings kostet das Abo 139 USD pro Jahr.

Podcast und Gamepreview

Zur Spielvorbereitung lege ich euch noch unseren Podcast ans Herz. Am Samstag erscheint unsere Preview, die euch ebenfalls mit allen wichtigen Infos zum Spiel gegen die Falcons versorgt.

Das soll es für diese Woche gewesen sein. Vielen Dank für eure Fragen. Wir lesen uns in der kommenden Woche. Habt Spaß, genießt das Spiel gegen die Falcons und bleibt gesund!

Euer Doc
#GoPackGo

Es handelt sich hierbei um die Meinung des jeweiligen Autors. Diese steht nicht für einzelne Mitglieder oder das komplette Autoren-Team der Packers Germany.