Es läuft für die Packers! 4 – 0 stehen die Packers nach dem 16 – 30 Sieg gegen die Atlanta Falcons und haben in Woche 5 ihre Bye Week. Wir haben wieder dazu aufgerufen, Fragen zu stellen. Viel Spaß mit unserer wöchentlichen Inbox #AskPackersGermany!

Trades / Free Agent Moves

Viele Fragen drehten sich um möglich Trades der Packers, insbesondere auf der Wide Receiver Position und der Defense. In unserer aktuellen des PackersTalkGermany wird das Thema ebenfalls behandelt. Der Einfachheit halber verweise ich auf den Podcast, der in dieser Woche etwas später erscheinen wird. Viel Spaß beim Hören!

Wie gut ist eine Bye Week so früh in der Saison? (jan_barandun / Instagram)

Wenn es gut läuft, so wie bei den Packers aktuell, dann wollen die Spieler und auch wir Fans am liebsten direkt weiter spielen, um den Rhythmus zu halten. Insofern kommt die Bye Week durchaus zu früh. Andererseits hatten die Spieler aufgrund der Corona Pandemie eine limitierte Vorbereitung. Hierdurch sind die Teams generell eingeschränkt gewesen und auch die Physis der Spieler ist mit Sicherheit nicht auf dem Niveau, wie in einer normalen Saison. Verletzungen gibt es immer im Football, doch in diesem Jahr hat man das Gefühl, dass es deutlich mehr sind, als in den Jahren zuvor.

Der Vorteil der frühen Bye Week liegt aktuell auf der Hand. Wichtige Spieler wie Davante Adams, Kenny Clark oder Allan Lazard sind verletzt und fehlen den Packers. Auch wenn Lazard noch einige Zeit ausfallen wird, aktuell ist von einer Ausfallzeit von mindestens vier Wochen auszugehen, wird er den Packers durch die frühe Bye Week ein Spiel weniger fehlen und somit im Endspurt der Saison wieder zur Verfügung stehen.

Bei Clark (Leistenbeschwerden), Kirksey (Brustmuskel) und auch Adams (Oberschenkelmuskulatur) wird man abwarten müssen. Hier müssen wir auf den Injury Report vor dem Spiel gegen die Buccaneers warten.

Den aktuellen Injury Report findet ihr auf der Packers Website unter dem Punkt Team. Hier könnt ihr den Injury Report dann direkt auswählen oder ihr folgt einfach diesem Link. Der Injury Report kommt immer Mittwoch Abend gegen 21 Uhr heraus, sofern die Packers am Sonntag spielen. Ihr könnt dort täglich bis zum Spieltag nachverfolgen, ob die Spieler trainiert haben und in welchem Umfnag.

Werden wir nach der Bye Week stärker sein oder liegt das an A-Rod und MLF? (muehldone / Instagram)

Wir hoffen doch alle, dass die Packers nach der Bye Week dort anknüpfen, wo sie aufgehört haben und noch eine Schippe drauf legen.

In ihrem ersten Jahr funktioniert die Abstimmung zwischen Rodgers und LaFleur natürlich besser, da sie sich nun auch besser kennen. Zudem kennt das Team nun das Playbook von LaFleur wesentlich besser und die Abläufe wirken im allgemeinen eingespielter. Aufbauend auf dem vergangenen Jahr, können nun Spielzüge verfeinert und erweitert werden. Das Grundsystem ist vorhanden, auf dem LaFleur aufbauen kann. Dies ist sicherlich nicht zu unterschätzen. Es ist noch nicht alles perfekt.

Auf mich wirkt das Spiel aber generell strukturierter und Rodgers nutzt das vorhandene “Spielermaterial” besser aus. Das zeigt sich meines Erachtens daran, dass Rodgers weniger den Ball wegwirft, sondern sein Target sucht. Das Vertrauen von Rodgers scheint generell größer zu sein. Ein Beispiel hier: Nachdem Sternberger in Woche 2 den Ball hat fallen lassen und generell Schwierigkeiten hatte, ins Spiel zu kommen, hat Rodgers Sternberger in Woche 3 wieder angespielt und Sternie hat das Ei auch gefangen. So bekommt ein Spieler Selbstvertrauen. Das war in der Vergangenheit auch schon anders, wenn ein Spieler im wahrsten Sinne des Wortes Flutschfinger hatte. Wir können uns also auf weitere Catches von Sternie freuen!

Darf EQ in Woche 6 wieder spielen? ( slasch388 / Instagram)

Sofern EQ für Woche 6 wieder aktiviert wird, kann er auch spielen. Ob dies geschehen wird, kann ich dir nicht sagen. Es bleibt abzuwarten.

Möglich wäre es allerdings. Zum Vergleich zur Vorsaison gibt es dieses Jahr eine Besonderheit. Normalerweise können nur zwei Spieler pro Saison von der Injury Reserve List wieder aktiviert werden und dies erst nach acht Wochen ab dem Zeitpunkt, nach dem sie auf IR gesetzt worden sind. Aufgrund er Corona Pandemie hat die NFL beschlossen, dass unbegrenzt Spieler wieder aktiviert werden können. Die Zeit auf IR wurde von acht auf drei Wochen verkürzt.

Dies “alte” Regelung hat im letzten Jahr dazu geführt, dass das Versetzen von EQ auf IR mit dem Saisonende für ihn einher ging. Es bleibt spannend um EQ.

Gibt es schon Neuigkeiten dazu, ob Begelton wieder ins Practice Squad resigned werden konnte? (tehgreenkeeper / Instagram)

Reggie Begelton wurde von den Packers wieder ins Practice Squad resigned! Hier geht es zur Pressemeldung der Packers.

Glaubt ihr, dass die Saison zu Ende gespielt wird? Und Danke für eure Bemühungen Woche für Woche! (felix_09__ / Instagram)

Vielen lieben Dank für das Kompliment!

Deine Frage ist wohl die Frage aller Fragen, die alle Football Fans beschäftigt. Corona ist nach wie vor allgegenwärtig und wie sich zeigt, schützen auch dauerhafte Testungen nicht vor einer Ansteckung. Titans, Patriots, Bears und Chiefs vermelden Spieler, bzw. Mitglieder des Betreuerstabes, die an Corona erkrankt sind.

Persönlich wünsche ich mir natürlich, dass wir das Ende der Saison erleben. Letztlich geht die Gesundheit der Menschen immer vor und ist meines Erachtens nicht verhandelbar. Egal wie viel Geld auf dem Spiel steht, tote Spieler möchte keiner von uns beklagen. Dieser Preis ist zu hoch.

Welche Möglichkeiten gibt es? Die Diskussion um eine Bubble, wie in der NHL und er NBA, wird aktuell geführt und gilt als Option für die Playoffs. Die NFL hat wohl das Stadion in Tampa für den kompletten Januar gemietet. Und das Stadion in Tampa wurde angeblich ab dem Super Bowl Wochenende und drei weitere Wochenende geblockt.

Diskutiert wird auch über eine verkürzte Saison, wenn die Ansteckungsraten weiterhin steigen, bzw. die Corona Fälle in den Teams einen “normalen” Spielbetrieb nicht mehr zulassen. Von einer “normalen” Saison zu reden, ist unter den aktuell gegebenen Bedingungen schon übertrieben. Ob es dazu kommt, wird man sehen. Da der Pro Bowl ausfällt, hätte man zudem eine zusätzlich Woche, um die Saison “zu schieben”. Des Weiteren versucht die NFL ausgefallene Spiele so schnell wie möglich neu zu terminieren oder schickt die Teams früher in die Bye Week. So geschehen in Woche 4 mit den Titans und den Steelers.

Wird Tonyan jetzt unser Kittle / Kelce? (sleipi87 / Instagram)

Wer meine Kolumne regelmäßig liest, weiß, dass mein Motto lautet: Abwarten! Ich weiche bei Robert Tonyan von meinem Motto ab. Ja, er kann unser Kittle / Kelce werden. Kittle und Tonyan tragen in ihren Teams übrigens jeweils die Nummer 85!

Mit Kittle hat er in der Offseason trainiert und sich dort offenbar einiges abgeschaut. Beide sind zudem befreundet. Mir gefällt, was Tonyan leistet. Ok, nach Jimmy Graham haben wir Packers Fans auch nicht die hohen Erwartungen an einen Tight End! Robert Tonyan kann bei den Packers neue Maßstäbe setzen und ich gehe davon aus, dass er dies auch machen wird.

Wer mehr über das Spiel unserer Tight Ends erfahren möchte, dem empfehle ich die Kolumne Green 18 unseres Autors Johannes. Thema: Die Tight Ends über die Backside

Habt ihr das Gefühl, dass DAZN & Pro7Maxx immer mit den Gegner der Packers sympathisieren? (cnkpl / Instagram)

Die Packers sind halt ein besonderes Team – in jeder Hinsicht. Die Erwartungen sind hoch und die Kritiker immer gleich zur Stelle, wenn es irgendwann mal nicht so läuft. Das kannst du schon alleine daran erkennen, dass in dieser Kolumne von euch sehr kritische Fragen gestellt werden, selbst wenn es für die Packers gut läuft.

Ich gebe dir ein Beispiel aus der vergangenen Saison. Es kam häufig die Frage auf, wann die Packers es schaffen würden, ihre Konstanz auf das komplette Spiel zu übertragen. Problematisch war, dass die Packers regelmäßig im ersten Quarter gut aufgespielt haben und es dann problematisch wurde. Dies offenbarte ein strukturelles Problem bei den Packers und die Fragen hierzu rissen auch nicht ab, als die Packers es schafften, den Schwung vom Anfang mit in die anderen Quarter zu nehmen.

Wir gehen kritisch mit den Packers um und die Medien erst recht. Aaron Rodgers thematisierte es jüngst in der Pat MacAfee Show. Er meinte, dass einige Leute behaupten, dass er bei den Packers “down years” gehabt habe. Das kann man mit verloren Jahren übersetzen und bezieht sich auch darauf, dass immer wieder Kritik aufkam, dass die Packers ihm nicht immer die besten Waffen an die Hand gegeben haben. Rodgers Antwort hierauf war einfach grandios. “Down years for me are career years for other quarterbacks”

Wenn du also wieder das Gefühl hast, dass mehr mit dem Gegner sympathisiert wird, nimm es gelassen und lass ARod die Antwort auf dem Feld geben.

Wie seht ihr das Duell gegen die Buccs? (Nicole Erstling / Facebook)

Das Spiel gegen die Buccaneers in Woche 6 wird mit Sicherheit der erste richtige Gradmesser in dieser Saison. Das Duell Rodgers vs Brady gab es noch nicht so oft und so werden mit Sicherheit alle Augen auf dieses Duell gerichtet sein.

Ich glaube, dass die Packers die Buccaneers schlagen werden. Die Buccs hatten im Spiel gegen die Chargers das ein oder andere Problem und lagen zwischenzeitlich 7 – 21 zurück, ehe es Brady geschafft hat, das Spiel noch zu drehen. Wenn ein Rookie Quarterback (Justin Herbert) mit seiner Ofense der Buccs Defense zusetzen kann, dass sollten Rodgers und Co dies erst recht schaffen.

Ich freue mich auf jeden Fall auf das Spiel. Einen ausführlichen Ausblick auf den Gegner erhaltet ihr in der kommenden Woche in der Preview und im Podcast.

Wieso bekommt Kirk Cousins so verdammt viel Geld? (Fabian Giersdorf / Facebook)

Die Frage hast du doch bereits in der letzten Saison gestellt! Die wird jetzt zum Running Gag. Mal sehen, ob sie 2021 wieder auftaucht. :-)

Was die Vikings sich dabei gedacht haben, kann mir auch einer meiner besten Freunde, leidenschaftlicher Vikings Fan, nicht beantworten. Für ihn war der Deal mit Cousins der Beginn des Untergangs. Er macht hieran die komplette Misere der Vikings fest. Schlecht für ihn, gut für uns! ;-)

Für diese Woche verabschiede ich mich. Danke für eure Fragen. Wir lesen uns beim nächsten Mal.

Bis dahin alles Gute und bleibt gesund!

Euer Doc
#GoPackGo

Es handelt sich hierbei um die Meinung des jeweiligen Autors. Diese steht nicht für einzelne Mitglieder oder das komplette Autoren-Team der Packers Germany.