Diese Steckbriefe sind eine fortlaufende Serie an Beiträgen. 53 Tage vor Saisonstart (sofern er denn stattfindet) beginnen wir mit unseren Top 53 Spielern und stellen sie euch kurz vor.

Größe: 6″ (1,84m)
Gewicht: 247 lbs ( 112kg)
Alter: 22 Jahre
NFL-Erfahrung: Rookie
Nummer: 28

Interessante Statistik: Hat während seiner Collegekarriere mehr 150yds Rushing Spiele gehabt, als irgendein anderer Spieler in der ACC in den letzten 20 Jahren ( 14 Spiele).

College-Zeit: Als drei Sterne Kandidat hat Dillon sich zuerst für die Universität von Massachusetts entschieden, sich dann aber nochmal umentschieden um für Boston zu spielen. Insgesamt hat er drei Saisons am Boston College gespielt, genug um in dieser Zeit der “All Time Leader” in den Kategorien Rushing Yards, Rushing TD und All-Purpose Yards ( alle Yards aus Rush, Pass/Catch und Return) zu werden. Das Boston College in Chestnut Hill, Massachusetts ist eine der bekannteren Schulen in den USA und Teil der ACC ( mit u.a. Clemson,FSU und Notre Dame). Boston hat schon einige NFL Spieler hervorgebracht, u.a.: Kasim Edebali, Matt Hasselback, Luke Kuechly und BJ Raji. AJ war also an einer ziemlich guten Football Uni und hat abgeräumt: Dreimal All-ACC First Team Selection, viertbester Läufer in der ACC Geschichte mit nur drei Saisons, ACC ROTY und ACC OROTY, die zweitmeisten Laufyards in der ACC Geschichte und der 79. und 81. George”Bulger” Lowe Award sind nur ein Auszug seiner Erfolge in der Collegezeit.

Draft: Er wurde von den Packers im Draft 2020 in der zweiten Runde an 62er Stelle gedraftet, mehr findet ihr hier:https://www.packers-germany.de/2020/04/packers-pick-an-62-a-j-dillon-rb-boston-college/

NFL-Stationen vor den Packers: nicht vorhanden

Seine Zeit bei den Packers: nicht vorhanden

Die Saison 2019: In seiner letzten Saison startete er in 12 Spielen und hatte die höchste Anzahl an Laufversuchen (318) und Laufyards (1685 yds) in seiner Karriere. Außerdem schaffte er es in drei aufeinander folgenden Spielen mehr als 150 Yards zu erzielen: Kansas,Rutger und Wake Forest. Dabei holte er auch zweimal den ACC RB of the Week Award und erzielte insgesamt 460 Laufyards in 82 Versuchen ( 5,61 ypc) und 3 TDs. Höhepunkt der Saison war das Spiel gegen Syracuse in dem er 242 Yards und drei 3 TDs erlaufen konnte. Ein ähnlich gutes Spiel gelang ihm gegen NC State, als er 223 Yards und 3 TDs holte. Trotzdem endete die Saison für Boston 6-6 und im Birmingham Bowl gegen Cincinati mit einer krachenden 6-38 Niederlage. Dillon nahm allerdings wegen seiner Entscheidung in den Draft zu gehen am Spiel gegen Cincy nicht mehr teil.

Die Saison 2020: AJ Dillon ist der am höchste gedraftete RB den die Packers zurzeit unter Vertrag haben und der dessen Vertrag am längsten läuft, er muss sich gegen Jamal und Dexter Williams, Aaron Jones und Tyler Ervin durchsetzen um einen Platz im Kader zu bekommen. Spoiler: Das wird er schaffen. Er ist ein klassischer Powerback und als solcher tritt er in direkter Konkurrenz zu Jamal Williams an, während die anderen eher kleinere und agilere Spieler sind. Am College war er das “Workhorse” von Boston, in Green Bay kann er sich diese Rolle vermutlich mit AJ teilen. Man sollte aber nicht verwundert sein wenn er am Ende mehr Laufversuche als AJ hat, denn seine Aufgabe wird es sein die gegnerischen Defensive weichzuklopfen und für Jones und das Passspiel vorzubereiten. Wer sich schonmal drauf einstimmen will sollte die Spiele von LaFleur mit Tennesee schauen, sehr ähnlich wie Henry wird auch Dillon eingesetzt werden. Im Passpiel hat er bisher eine sehr limitiere, aber erfolgreiche Rolle gespielt, dies könnte sich in Green Bay ändern ähnlich wie es schon bei Jones und Jamal der Fall war. Von allen Rookies dürfte er derjenige mit dem größten Einfluss auf den Saisonverlauf sein, kommt er ins Rollen kann die Saison richtig stark werden. Schafft er dies nicht könnte das Laufspiel eventuell stocken.

Was ihr noch nicht wusstest: Sein Großvater war der erste afro-amerikanische Captain des Notre-Dame Football Teams und ist seit 2015 in der College Football Hall of Fame.