2020 sollte das Jahr werden, in dem ihr endlich oder vielleicht auch wieder nach Green Bay oder die Staaten reist? COVID-19 könnte uns allen ein Strich durch die Rechnung machen. Seit Veröffentlichung des Schedules ist mir öfter die Frage über den Weg gelaufen, ob und wie man eine USA-Reise aktuell organisieren kann oder wo man Tickets herbekommt.

Aktuell herrscht überall auf der Welt Unsicherheit wie es in den kommenden Monaten weitergehen könnte. Dürfen wir in die Staaten einreisen? Wird die NFL Saison wie geplant über die Bühne gehen? Falls ja, sind im Stadion Fans erlaubt? Ab wann sind Fans erlaubt? Auf keine dieser Fragen haben wir zum aktuellen Zeitpunkt eine Antwort. Aus diesem Grund macht es aktuell eigentlich keinen Sinn eine Reise nach Green Bay oder in die Staaten zu planen. Trotzdem wollen wir euch ein paar Hinweise zum aktuellen Stand mit an die Hand geben.

Einreiseverbot in den USA für europäische Bürger

Seit dem 13.03.2020 dürfen Menschen, die sich innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen vor der Einreise in die USA in Deutschland oder einem anderen Schengenstaat aufgehalten haben, nicht in die USA einreisen. Ausnahmen gibt es für Bürger, die US-Staatsbürger sind oder eine Greencard besitzen. Für diese scheint allerdings nach Einreise eine 14-tägige Selbstquarantäne aufgrund der COVID-19-Pandemie notwendig zu sein.

Dieses Einreiseverbot bleibt bestehen, bis es von der amerikanischen Regierung widerrufen wird. Aus diesem Grund ist es aktuell schwer einschätzbar, ob man im September oder später wieder in die USA einreisen und sich dort direkt frei bewegen darf oder ob eine Quarantäne notwendig ist. Manche Staatschefs sind zudem immer für eine kurzfristige Überraschung gut.

Die jeweils geltenden Informationen zu Reisebeschränkungen findet ihr auf der Homepage des Auswärtigen Amts: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/usa-node/usavereinigtestaatensicherheit/201382

Flüge in die USA

Ziemlich alle international agierenden Airlines haben zum aktuellen Zeitpunkt den größten Teil ihres Flugplans eingestampft. Die Lufthansa agiert bspw. mit weniger als 10% ihrer Flotte. Allerdings haben einige Airlines angekündigt, dass sie im Laufe des Maies wieder einige Urlaubsziele anfliegen. Für den Juni sind weitere Ziele geplant.

Embed from Getty Images

Tatsächlich ist es aktuell möglich im Herbst über Lufthansa oder United Flüge von Frankfurt nach Chicago zu buchen (~720€ p.P. inkl. Gepäck). Auch wenn einer Ticketbuchung nichts im Weg steht, ist kaum abschätzbar, ob die Flüge tatsächlich stattfinden oder wie die Einreisebedingungen zu dem Zeitpunkt sein werden.

Was ist bei einer Flugbuchung zu beachten?

  • Für den Fall einer Stornierung des Fluges bekommt ihr i.d.R. euer Geld in bar oder per Gutschein wieder zurück.
  • Da die Gefahr von Insolvenzen aktuell groß ist, empfiehlt es sich bei einer großen („too big to fail“) oder staatlichen Airline zu buchen, da die Wahrscheinlichkeit einer Insolvenz geringer bzw. die einer staatlichen Hilfe größer ist.
  • Werden in den USA die Einreisebedingungen gelockert und es ist bspw. eine 2-wöchige Quarantäne nach Einreise notwendig, werden die Flüge vermutlich trotzdem stattfinden. Nehmt ihr nicht am Flug teil, werdet ihr i.d.R. keine Entschädigung erhalten.
  • Es ist davon auszugehen, dass auch in den nächsten Monaten eine Maskenpflicht an Board bestehen bleibt. Geht also davon aus, dass ihr 9+ Stunden eine Maske aufhaben werdet.

Buchung von Ferienunterkünften oder Hotels

Auch wenn man eigentlich immer darauf achten sollte, gilt es aktuell mehr denn je: sucht euch Unterkünfte, die kostenlose Stornierungen bis einen Tag vor Anreise akzeptieren und bei denen keine Vorabzahlung notwendig ist. So seid ihr bei eventuellen Insolvenzen oder bei Absage eurer Reise auf der sicheren Seite.

Über Hotel-Buchungsportale oder airbnb sind zum aktuellen Zeitpunkt Buchungen möglich, allerdings wird man darauf verwiesen sich selbst über eventuelle Reisebeschränkungen zu informieren. Hierbei ist es ähnlich wie in Deutschland: Jeder Bundesstaat kann eigene Beschränkungen haben, die sich teilweise stark von anderen Staaten unterscheiden.

Zudem solltet ihr vor eurer möglichen Reise recherchieren, ob es bspw. die Hotels noch gibt. Muss ein Hotel kurzfristig schließen, heißt das nicht, dass euer Vermittler euch darüber informiert. Im schlimmsten Fall steht ihr vor einem geschlossenen Hotel und müsst euch kurzfristig Ersatz suchen.

Kauf von Tickets

Nachdem in der Nacht von Donnerstag auf Freitag der Schedule bekannt gegeben wurde, liest man in einigen Gruppen schon vermehrt Angebote oder Gesuche was Tickets angeht.  Generell ist in solchen Gruppen – wie immer – Vorsicht geboten. Man liest von „Scammern“, die Tickets (zum Face Value) anbieten, die Zahlung einsacken und sich danach nie wieder melden. Aus diesem Grund sollte man sich beim Ticketkauf an die offiziellen Kanäle halten.

Grund dafür sind neben der Sicherheit Original-Tickets zu erhalten die Erstattungsrichtlinien, die aufgrund von COVID-19 noch mehr Relevanz haben. Wenn man auf Ticketplattformen wie Ticketmaster oder eventUSA vorbeischaut, liest man aktuell folgendes:

  • Wird ein Spiel abgesagt oder findet ohne Zuschauer statt wird der volle Ticketpreis erstattet. Vor dem Kauf sollte man in den Bedingungen nachlesen, ob die Erstattung tatsächlich für den kompletten Ticketpreis inkl. Gebühren gilt oder nur für den Face Value (den auf dem Ticket abgedruckten Preis).
  • Wird ein Spiel verschoben behalten die gekauften Tickets für den neuen Termin Gültigkeit. Solltet ihr zu dem Zeitpunkt nicht mehr in den Staaten sein, bleibt euch nur die Möglichkeit die Tickets über den Drittmarkt weiterzuveräußern.

Allgemeine Infos und Empfehlungen zum Ticket-Kauf findet ihr in unserem Guide zum Lambeau Field Besuch: https://www.packers-germany.de/2019/06/infos-lambeau-field-besuch/
Dort ist auch beschrieben welche Faktoren einen Einfluss auf den Ticketpreis haben und wann man kaufen sollte.

Sehr begehrt bei jedem Packers-Fan: Tickets, die Zutritt zum Lambeau Field gewähren

Die COVID-19-Pandemie wird sehr wahrscheinlich dazu führen, dass Tickets dieses Jahr häufiger verkauft werden als sonst, die Nachfrage und somit auch der Preis niedriger sind. Das bringt euch allerdings herzlich wenig, wenn ihr gar nicht erst zum Stadion kommt.

“Even if fans are allowed back into the stadiums, there is the issue of how many would go to games. A Seton Hall University survey found that 72 percent said they would not return to stadiums before a vaccine is developed. Best estimates are that would not be until sometime in 2021.”

Richard Ryman Green Bay Press-Gazette

Zudem hat Richard Ryman einige Dauerkarteninhaber befragt, wie sie zum Stadionbesuch dieses Jahr stehen. Die Antworten sind recht durchwachsen: https://eu.packersnews.com/story/news/2020/05/08/packers-and-coronavirus-season-ticket-face-decisions-whether-attend-games-if-theyre-held-lambeau-fie/3093660001/?fbclid=IwAR2qAnz57DlL2Lj2vUKU8BkEb_6fiRTvnSAG0-cI47jGWE8bCRvGYaHLzWs

Fazit

Wenn eure Flüge schon gebucht und eure Tour schon geplant ist, achtet darauf, dass alles was ihr nun bucht kostenlos stornierbar ist. Bzgl. der Tickets könnt ihr definitiv noch etwas warten. Die Amerikaner sind aktuell genau so unsicher was den Stadionbesuch angeht wie wir und die Tickets von Seiten der Packers noch lange nicht verschickt. In einer normalen Saison sind die Ticketpreise i.d.R. nach der Schedule-Bekanntgabe am höchsten und fallen in den folgenden Monaten. Dies wird vermutlich in diesem Jahr genauso sein. Eile ist also keine geboten. (Ich drücke euch die Daumen, dass ihr euren Trip letztendlich wahrnehmen könnt!)

Genau das gilt auch für diejenigen, die noch absolut nichts gebucht haben, aber auf eine Reise in die Staaten hoffen. Zum aktuellen Zeitpunkt Flüge zu buchen ist eine reine Lotterie. Die Preise sind aktuell nicht günstiger als normalerweise – sowohl bei den Flügen als auch bei den Tickets. Ihr könnt also nichts gewinnen, dafür tragt ihr allerdings das Risiko auf euren Kosten sitzen zu bleiben.

Mir juckt es logischerweise aktuell auch in den Fingern eine Reise zu planen. Allerdings macht es zum jetzigen Zeitpunkt absolut keinen Sinn und ich befürchte, dass touristische Auslandsflugreisen für viele Destinationen das restliche Jahr reine Utopie sind. Aktuell können wir nur abwarten wie sich die Situation in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Möglicherweise gibt es kurzfristig dann doch eine Möglichkeit.

Dieser Bericht wurde am 10.05.2020 geschrieben und seit dem nicht aktualisiert. Ggfs. haben sich die Umstände bereits geändert, wenn ihr diesen Beitrag lest.
Die hier getätigten Aussagen sind nicht als Handlungsempfehlungen zu verstehen, sondern Meinung des Autors.

Eine selbstständige Recherche über seriöse Quellen während der Planung / vor der Buchung wird empfohlen.