Nach LB Christian Kirksey und OT Rick Wagner haben die Packers laut NFL-Insider Tom Pelissero einen weiteren Spieler unter Vertrag genommen: Wide Receiver Devin Funchess. Der ehemalige Panther und Colt soll etwas Leben in das Wide Receiver-Corps der Packers bringen und soll ein Upgrade zu Geronimo Allison sein, der sich in der Free Agency den Detroit Lions angeschlossen hat. Da Funchess’ Vertrag bei den Colts ausgelaufen ist, zählt er entgegen der beiden anderen Signings für die Berechnung der Compensatory Picks für den NFL Draft 2021. Das Signing wurde bisher noch nicht offiziell verkündet, was aufgrund der größeren Verletzung von Funchess und der aktuellen Situation mit schwierig umsetzbaren Medical Checks nicht verwunderlich ist. Ergänzung: Am heutigen 02.04.20 wurde das Funchess-Signing offiziell verkündet und Funchess wird die #11 tragen.

Devin Funchess’ Vertrag

Devin Funchess bekommt bei den Packers einen One Year-Prove it-Deal über eine Gesamtmenge von $2,5mio. Die erste Millionen hat er hierbei als Bonus bei seiner Unterschrift bekommen. Für die Workouts bekommt er einen Bonus in Höhe von $50.000. Er erhält pro Spiel, in dem er es in den aktiven Kader schafft, einen weiteren Bonus von $15.625 – für 16 Spiele wären das weitere $250.000. Dazu kommt das Basisgehalt von $1,2mio. Da er letztes Jahr jedoch verletzungsbedingt nur ein Spiel absolviert hat, wird nur eine Pro Spiel-Bonuszahlung als “Likely to be earned” angesehen, die anderen 15 bekommen eine “Not likely to be earned”-Einstufung und zählen damit vorerst nicht gegen den Salary Cap, weshalb sein Cap Hit für die 2020er Saison vorerst nur bei $2.265.625 liegt.

Funchess’ Kindheit und Jugend

Devin Funchess wurde am 21. Mai 1994 in Farmington Hill, Michigan, geboren. Dort besuchte er auch die Highschool, wo er neben Football auch Basketball spielte und im Track & Field-Team der Schule war. An der Highschool stellte er seinen persönlichen Bestwert im Weitsprung von 5,53 Metern auf. Doch eine Sportart hatte es ihm auch damals schon besonders angetan und das ist Football. So ist es auch wenig überraschend, dass seine Leistungen dazu beitrugen, 2010 die Staatsmeisterschaft zu gewinnen. In seiner Zeit an der Highschool spielte Devin sowohl Offense als auch Defense. Auch wenn sich seine Leistungen in der Denfense sehen lassen konnten, so war seine Rolle als Tight End deutlich entscheidender. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass er eine 4 Sterne-Bewertung erhielt und als fünftbester High School-Tight End laut ESPN galt. Als dann auch noch die Universität Michigan ihr Interesse bekundete, stand schnell fest, wo seine sportliche Zukunft liegen sollte. Mit 1,95 Metern und 97,5 Kilo auf der Waage brachte Devin alles mit, um auch auf dem nächsten Level die Position des Tight Ends zu spielen.

Zeit am College

Seine erste Saison am College sollte Devin noch hinter dem damaligen Starting-Tight End Brandon Moore beginnen und von diesem lernen. Aufgrund einer Knieverlertzung Moores fiel im jedoch schnell die Rolle als Starter zu. Bereits im zweiten Spiel der Saison kam er auf 106 Receiving Yards und einen gefangenen Touchdown. Dies machte ihn zum ersten Tight End von Michigan in den letzten 15 Jahren, welcher über 100 Yards in einem Spiel gefangen hat. Die Erwartungen an Devin stiegen hiermit also gewaltigst an. Er beendete die Saison mit insgesamt 15 gefangenen Bällen für 234 Yards und 5 Touchdowns. In seiner zweiten Saison für die Michigan Wolverrines etablierte sich Devin vollständig als Starting-Tight End und sichere Anspielstation für seinen Spielmacher. Neben seinem Breakoutspiel mit 151 Yards gegen Minnesota konnte er insgesamt 748 Yards und 6 Touchdowns in 13 Spielen erzielen. Diese Leistung brachte ihm die Auszeichnung zum besten Tight End in der Big Ten Conference ein. Spieler wie Jake Butt, Troy Fumagalli und T.J. Hockenson erhielten ebenfalls diese Auszeichnung. Trotz seiner Leistung als Tight End, entschied sich der Trainerstab zu einem Positionswechsel. So bestritt Devin seine letzte Saison in Michigan auf der Position des Wide Receivers und konnte 733 Yards und 4 Touchdowns fangen. Er verzichtete auf sein letztes Jahr als Senior am College und meldete sich mit gerade mal 20 Jahren zum NFL Draft an.
https://twitter.com/2020Packers/status/1245091976367742980?s=20

Karriere in der NFL

Mit dem 41. Pick im NFL Draft 2015 sicherten sich die Carolina Panthers die Dienste des Receivers.In seinen vier Jahren bei den Panthers konnte Funchess 161 Receptions für 2263 Yards und 21 Touchdowns verzeichnen. Seine beste Saison hatte er 2017 mit 840 Yards und 8 Touchdowns. Nach seinem Rookie Vertrag hieß es aber auch Abschiednehmen bei den Panthers. Am 14. März 2019 unterschrieb er einen ein Jahresvertrag bei den Indionapolis Colts. Aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs standen am Ende der Saison jedoch nur 32 Yards bei drei Receptions in einem einzigen Saisonspiel zu Buche. Wilkommen bei Green & Gold, Devin Funchess!