Die Packers stehen momentan auf Platz 3 in der NFC, wenn es um die Playoffs geht. Platz 3 ist einerseits toll, weil man zuerst ein Heimspiel hat, aber andererseits hat man keine Bye Week, um sich zu erholen. Und statistisch bringt eine Bye Week eine 40% höhere Chance mit sich, mindestens eine Runde weiter zu kommen.

Wie stehen also die Chancen der Packers auf bestimmte Playoff-Plätze und was muss passieren, damit die Packers diese erreichen können?

Zunächst die verbleibenden Spiele: zu Hause gegen die Redskins und Bears, bei den Vikings und bei den Lions.

OUT / #6 / #5 /#4

Diese Plätze sind weniger interessant, da die Wahrscheinlichkeiten dafür einfach sehr gering sind: die Packers erreichen nur zu 3% die Playoffs nicht, zu 14% landen sie auf #6 (wenn sie mindestens das Spiel gegen die Vikings und nochmal ein Spiel mehr als die Vikings verlieren), die #5 zu <1% (dafür müssten sie schlechter als die Vikings werden s.o., gleichzeitig aber besser als die 10-2 Seahawks/49ers, abhängig davon, wer von beiden nur den Wildcard Spot bekommt) und die #4 auch zu <1% (dafür müssten sie besser als die Vikings bleiben, aber hinter die 6-6 Cowboys fallen).

Insbesondere sind die Rechenspiele dafür nicht sonderlich kompliziert: Wenn sie hinter die Vikings fallen, schaffen sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit trotzdem einen Playoff Spot als #6, da die 7-5 Rams zwei Spiele hinter den Packers liegen.

Aber Achtung! Die Rams haben momentan einen Record von 7-5, sind also zwei Spiele hinter den Packers, haben aber noch vier Conference Spiele (NFC) vor sich und können somit 9 Siege in der Conference holen (aktuell 5). Wenn sie alle vier verbleibenden Spiele gewinnen (naja, sie spielen noch gegen die 49ers und Seahawks) und die Packers zwei Spiele verlieren, gewinnen die Rams den Tiebreaker und verdrängen die Packers. Der Tiebreaker geht übrigens relativ sicher an die Rams, sobald sie mit den Packers gleichauf liegen. Dennoch: Sie liegen immer noch zwei Spiele hinter den Packers.

#3

Werden wir realistischer, wenn auch langweilig. Die Packers bleiben auf #3, wenn sie vor den Vikings bleiben und wenn sie hinter den 10-2 Saints, den 10-2 49ers und den 10-2 Seahawks bleiben und gleichzeitig die 6-6 Cowboys nicht an sich vorbeiziehen lassen.

Wie bleiben sie vor den Vikings?

  • Sie gewinnen das Spiel gegen die Vikings und noch ein weiteres.
  • Die Vikings gewinnen gegen die Packers und verlieren ein anderes Spiel, die Packers gewinnen gegen die Bears und Lions.
  • Die Vikings gewinnen gegen die Packers, aber die Packers gewinnen alle drei Spiele gegen die Redskins, die Bears und die Lions.
  • Die Packers gewinnen den Tiebreaker sicher, solange sie in der Division vorne liegen (zwei Spiele Vorsprung)

#2

Jetzt wird es spannend. Zur Erklärung: Momentan liegen die 10-2 Seahawks, 49ers und Saints vor den Packers. Die Seahawks und 49ers streiten sich um den einen Platz unter den Top-4, die Packers müssten aber an beiden vorbei, um auf #1 oder #2 zu gelangen. Daher erscheint der Weg über die Saints realistischer und dieser sieht folgendermaßen aus:

Die Saints spielen noch gegen die 49ers, die Colts, die Titans und die Panthers. Während die Panthers keine wirkliche Gefahr darstellen, wird vor allem das Spiel zu Hause gegen die 49ers spannend. Sollten die Saints hier verlieren, können die Packers aufholen. Und wenn die Packers alle vier restlichen Spiele gewinnen, haben sie in der Conference einen Sieg mehr und ziehen über den Tiebreaker an den Saints vorbei. Mit einem Sieg der 49ers haben es die Packers also in der eigenen Hand!

Andere Wege an den Saints vorbei gibt es nur wenige. Diese müssen definitiv noch ein Spiel verlieren, wenn nicht gegen die 49ers, dann bestenfalls gegen die Panthers, die ja auch in der NFC spielen. Sonst müssten die Saints eben die letzten zwei Spiele verlieren.

Der andere Weg über Seahawks UND 49ers noch ganz kurz: Wenn die 49ers gegen die Saints verlieren und die Seahawks gegen die Rams, die Packers noch alle drei verbleibenden Conference-Spiele gewinnen (Lions, Bears, Vikings), dann liegen alle drei gleichauf und der vierte (!) Tiebreaker, die Stärke der Siege entscheiden. Hier liegen die Packers momentan hauchdünn hinter den Seahawks und vor den 49ers, eine Prognose kann hier definitiv noch nicht abgegeben werden.

Welche Spiele sind für die Packers nächste Woche relevant?

Packers – Redskins
Saints – 49ers (Sieg 49ers)
Lions – Vikings (Sieg Lions)