Oder auch es hätte kaum knapper sein können.

1.Viertel

Der Eröffnungsdrive begann wie man es erwartete: Run CMC Run, aber dank eines guten Tackle von Kevin King konnten die Packers im Mittelfeld einen Punt erzwingen. Nach einem tollen Lauf von AJ über 9 yards war Jimmy Graham etwas ungeduldig und diese 5 Yard Strafe sollte sich als kostspielig erweisen, denn zwei Versuche später puntete Scott den Ball weg. Davon profitierten die Panthers, denn nach einem großen Raumgewinn dank einer verpassten Deckung durch DJ Moore und einem kurzen Pass von Allen auf Samuels erzielten die Panthers die Führung. Die Packers traten danach mal aufs Gas und konnten dank einer DPI ( Defense Pass Interference) gegen Adams, mehreren kleinen Raumgewinnen, zwei mittleren Pässen auf Lazard und Adams den Ausgleich durch einen TD-Lauf von AJ den Ausgleich erzielen. Es waren aber die Panthers die dank 46- Yard Raumgewinn durch CMC und Greg Olsen durch ein Field Goal zum Abschluss in Führung gingen.

2.Viertel

Wie beim ersten Drive kostete die Packers auch diesmal eine Strafe den im ersten Versuch erzielten Raumgewinn und es gab ein 3 & out. Doch die Panthers fanden die Bank wohl gemütlicher und fumbelten den Ball. Ballbesitz Packers. Nach dem Pass des Abends von Rodgers auf Adams für 37 Yards Raumgewinn, standen die Packers an der 10 Yard Linie der Panthers, kurz darauf schickte eine Strafe gegen die Panthers die Packers an die ein yard Linie. TD durch AJ war die logische Konsequenz. Den folgenden soliden Drive der Panthers konnte Preston Smith mit einem Sack stoppen, doch dank einer Strafe ging es für die Packers an der eigenen 10 yard Linie los. Eine sehr zweifelhafte Strafe gegen Gerald McCoy ( Roughing the Passer) rettete die Packers und Jimmy Graham ließ Erinnerungen hochkommen mit 48 yards Catch and Run. Den Eindruck musste er natürlich gleich wieder revidieren und er bekam den zweiten Fuß beim TD nicht auf den Boden. LaFleur zeigte Mut und ging für den 4.Versuch, leider hatte McCoy etwas dagegen und stoppte J.Williams im Backfield. Ende der ersten Hälfte: 14-10 für die Packers.

3.Viertel

Das begann gleich mal mit nem Sack gegen Rodgers und einer Strafe den Bakhtiari. Danach ging es dann mit vier Spielzügen in die Endzone und der dritte TD für AJ war perfekt. 21-10 für die Packers. Doch auch die Panther Offensive zeigte gute Leistungen und konnte erst in der Endzone durch eine Interception von Tramon Williams gestoppt werden. Im folgenden Drive lief es besonders gut für Jamal Williams, doch am Ende stand nur ein Field Goal durch Mason Crosby. Der folgende Drive lief vom Ende des dritten Viertels bis zum Anfang des vierten Viertels. In diesem konnten die Panthers durch mehrere gute Pässe bis zur 12 yard Linie vorrücken, zwei Läufe später feierte CMC seinen TD. Zum Glück missglückte die folgende 2 pt Conversion.

4.Viertel

Im letzten Viertel lief bei beiden Teams nicht mehr viel zusammen, bevor die Panthers im letzten Drive nochmal von der eigenen 11 yard Linie bis zur 2 yard Linie der Packers marschierten. Die Panthers verließen sich auf ihre beste Karte und schickten CMC durch die Mitte…war er drin oder nicht ? Eine lange Videoanalyse der Schiedsrichter ergab: Kein Touchdown. Endergebnis: 24-16 für die Packers, wir gehen mit 8-2 in die Bye-Week.

Fazit

Insgesamt eine solide Leistung, es gibt aber immernoch Verbesserungspotential. Insgesamt ein wichtiger Sieg gegen ein gutes Team der NFC und ein guter Start in die Ruhewoche. Jetzt kann man aus den Erkenntnissen gegen CMC die nötigen Schlüsse ziehen um die 49ers Offensive zu stoppen.

Tops

Adams zeigt wieder seine normale Leistung,  Jones macht weiter Punkte, Graham zeigt auch beim Blocking immer bessere Leistung und Sternberger kann das auch wirklich gut. Auch die Smiths liefern Woche für Woche ab.

Flops

MVS scheint mitten im Sophomore Slump zu stecken, TE werden immernoch nicht vernünftig gestoppt ( das wird heiter gegen Kittle) und das Tackling könnte auch etwas Feinschliff vertragen.