1.Viertel

Das erste Viertel fängt mit einem guten Stop im Kickoff Return an und danach? Nun danach zeigen die Chargers zweimal was für eine Feuerkraft sie in der Offensive haben, ein langer Drive über 85 Yards führt aber zum Glück für die Packers nur zu einem 30yds Field Goal (wohlgemerkt gestartet an der 5 yd Linie) . Ein sehr schnelles  „ Three and out „ mit einem schlechten Punt führt zum nächsten Field Goal für die Chargers. 0:6. Also zumindest in der Redzone kann man  normale Leistung bringen. King lässt eine Interception durch seine Hände gleiten, über die desolate Offensivleistung breiten wir besser den Mantel des Schweigens. Zu viele Strafen und Bosa und Ingram zeigen was sie können, beides lässt insbesondere die O-Line schlecht aussehen. So endet das erste Viertel mit einem Punt der Packers.

Embed from Getty Images

2. Viertel

Das zweite Viertel beginnt mit einem Punt der Chargers, danach haben die Packers Riesenglück, dass sich Chargers Safety R.Jenkins zu einer absolut dämlichen Strafe hinreißen lässt. Können Punkte aus dem geschenkten Drive geholt werden? Nein. Die Charger beenden die erste Hälfte wie sie die erste begonnen haben: Ein Drive über 86 yds abgeschlossen mit einem Field Goal zu einem 0:9, mit Glück das ein CB der Packers eine geschenkte INT nicht fängt, diesmal war es Jaire Alexander,. Alle 5 Snaps hatten die Packers übrigens eine ( angenommene) Strafe.

3.Viertel

Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste aufgehört hat, Punt Green Bay mit darauffolgendem Field Goal der Chargers. Was hatten wir noch nicht? Achja Strafen im Special Team, nach dem illegalen Doppelblock der Packers beim Kickoff wird der Return kassiert. Der Drive endet mit einem geblockten Punt von Scott, aus dem Melvin Gordon Kapital schlägt und 6 Spielzüge später den ersten TD des Spiels erzielt. Dem guten Kickoff Return von T.Smith lässt die Offensive endlich ein paar First Downs folgen, bevor Mason Crosby aus 54 Yds die Packers aufs Board bringt. Doch die Charger antworten mit 46 yds Raumgewinn gegen Jaire Alexander und nach dem Tony Brown beim Field Goal im Offside steht, kommt nochmal die Charger Offensive aufs Feld. Es folgt das 3:26 durch Melvin Gordon.

4.Viertel

Im letzten Viertel schafft es die Packers Offensive endlich mal einen guten Drive aufs Feld zu bringen, der führt nach 75 yds dann auch zum TD-Pass von Rodgers auf Jamal Williams. Die anschließende 2-Pt Conversion läuft Rodgers dann selbst und es steht 11:26. Nach Strafen gegen das Special Team der Packers laufen die Charger die Uhr runter, doch Kicker Badgley verschießt das Field Goal. Die Packers kommen nochmal aufs Feld, doch Rodgers überwirft einige lange Pässe und Adams lässt einen fallen, so heist es 4.Versuch und 5 yds. Der letzte Pass geht aber über Adams hinweg aus dem Feld raus. Es bleibt bei 11:26 für die Chargers.

Embed from Getty Images

Fazit

Miserable Leistung durch die Bank weg. Jaire Alexander und die O-Line stechen leider als negative Höhepunkte aus dieser Gesamtleistung heraus. Mehr gibt es nicht zu sagen, einzig positive ist die Rückkehr von Davante Adams.

Flops

Alle.

Tops

Nein.