WINTER IS COMING! Und was gibt es schöneres, als sich mit einem Buch im Winter vor den Kamin zu setzen und zu lesen. Ich habe mir das so ähnlich gedacht. Nur dass ihr vermutlich keinen Kamin habt, und ich euch kein Buch empfehle, sondern die besten Artikel aus dieser Woche, die ihr gelesen haben solltet. Die Reihe wird sich die nächsten Wochen fortsetzen und ihr könnt gerne jederzeit in den Kommentaren weitere Artikel verlinken! Das erste Mal wird jetzt ein wenig länger ;)


Die Wahl zum Pro Bowl hat begonnen! Ihr könnt ab sofort für die Spieler abstimmen, die eurer Meinung nach zum Pro Bowl nach Hawaii geschickt werden sollen – oder, wie Aaron Rodgers es weit vor Saisonbeginn formuliert hat:

Aaron Rodgers’ Kommentar zur Aussage von Davante Adams auf Instagram (im Video, nicht zu sehen), dass er nächstes Jahr wieder dabei sein wolle…

Im Vorlauf dazu hat sich Packerswire die 10 wahrscheinlichsten Kandidaten für den Pro Bowl aus Packers-Sicht mal angeschaut.

Und Packerswire hat sich auch angeschaut, wie sich die ehemaligen Packers bei ihren neuen Vereinen so schlagen. Spoiler: Einige sehr gut (Clay Matthews), andere eher nicht so (Kentrell Brice, Mike Daniels). Es ist doch immer wieder spannend, wie sich die Karrieren nach den Packers entwickeln. Denn es besteht schon ein berechtigtes Interesse (siehe Micah Hyde zum Beispiel) an diesem Thema – die Packers haben in den letzten Jahren von Ted Thompson ein paar zu viele Spieler zu früh gehen lassen.

Schauen wir uns weitere aktuelle Themen an: Einen Podcast, den ihr auf keinen Fall verpassen solltet, ist “Packer Transplants” von Aaron Nagler und Corey Behnke. Schaut mal rein, das lohnt sich jede Woche!

Packer Transplants mit Corey Behnke und Aaron Nagler

Anders als viele Teams der NFC haben die Packers den schwierigsten Teil des Schedules tatsächlich schon hinter sich. Bei den 49ers beispielsweise ist das anders. Doch welche “harten Brocken” haben die Packers noch zu lösen? Das hat die Lombardi Avenue sich angeschaut. So viel vorweg: Der nächste Gegner ist wenig überraschend dabei.

Nachdem wir jetzt die aktuellen Artikel abgeklappert haben, bleibt noch etwas Zeit für Artikel, die ihr lesen könnt, wenn ihr etwas mehr Zeit habt – perfekt geeignet für die Bye Week also.

Eine Familie voller Team-Photographen: von 1941 bis 2015 gab es durchgehend jemand von der Familie Biever, der für die Packers bei jedem Heim- und Auswärtsspiel Fotos gemacht hat. Aus diesen Bildern ist jetzt ein Buch entstanden, über das eine Zeitung aus Green Bay berichtet:

Während es auf dem Spielfeld für Oren Burks nicht besonders gut läuft, kümmert er sich neben dem Feld auch in der Offseason um Gutes. Bereits im College war er dafür bekannt, für Bürgerrechte zu kämpfen. Jetzt hat er sich in der Offseason auf die Umwelt konzentriert und kämpft mit seiner Bekanntheit für gefährdete Arten und Korallenriffs, die er in Australien besucht hat.

Tim Boyle ist seit dieser Saison Backup-Quarterback der Packers und hat sich mit seiner Rolle hinter Aaron Rodgers angefreundet. Er hält sich bereit und lernt das, was er lernen kann. Dafür nutzt er seine Rolle als Gegner der Defense geschickt aus: Er versucht, die Reps die er bekommt, indem er die gegnerische Offense “simuliert” aus, um daraus Reps für sich selbst abzuleiten.