Moin und herzlich Willkommen zur 199. Ausgabe zwischen den Packers und den Bears und damit zur Eröffnung der 100. Saison der NFL. Bei den bisher 198 Aufeinandertreffen der Urgesteine der Liga konnten die Packers eine Bilanz von 97-95-6 erzielen. Nicht nur aufgrund der sehr ausgeglichenen Bilanz und der ausgeprägten Rivalität vermag dieses Spiel zu einem echten Nervenkitzel zu werden! Die Offense um Aaron Rodgers trifft auf wohl eine der heißesten Defense der vergangenen Jahre, angeführt vom Star-Passrusher Khalil Mack.

In der Pressekonferenz am Sonntag verwies LaFleur auf die Defense der Bears. Er sieht in ihr die beste Defense der Liga, da sie auf allen drei Ebenen unglaublich viel Talent hat und damit extrem gefährlich ist. Weniger Sorgen macht sich der Headcoach um Aaron Rodgers, der in der PreSeason kaum Spielzeit sammeln konnte. Die Nummer 12 des Teams hat in seiner Karriere schon genug Spielpraxis sammeln können, so LaFleur. Auf die Frage hin, wie er das Spiel generell einschätze, antwortete unser Headcoach, dass es vieles neues geben wird, welches man in der PreSeason nicht gesehen hat. Er hofft, den Gegner überraschen zu können, weiß jedoch, dass es andersherum ebenso passieren kann. 

Mitch Trubisky gilt als Sorgenkind für LaFleur und die Defense der Packers. Aufgrund seiner Athletik ist es für jedes Team schwer ihn in der Pocket zuhalten und seine Läufe zu unterbinden. Hier wird unsere Defense-Front einiges zu tun haben und muss direkt von Anfang an ordentlich Druck ausüben. 

Die Einstellung des Teams lässt sich am besten mit dem Statement von unserem Runningback Jamaal Williams zusammenfassen: „They’re a good defense, but nobody is scared. Everybody bleeds red. Everybody is mortal.“

Zum Schluss noch ein paar Fakten, welche wohl eher weniger bekannt sein dürften:

  • Matt LaFleur wird der erste Headcoach der Packers, welcher sein erstes offizielles Spiel auswärts bestreitet
  • Green Bay hat die letzten 21 von 26 Spielen gegen die Bears im SoldierField gewonnen
  • Sechs der letzten sieben Spiele wurden mit nur einem einstelligem Punktunterschied beendet
  • Die Packers sind 49-53-2 auswärts gegen die Bears
  • Mit Rodgers als Starter kommen die Packers auf einen 17-5 Rekord gegen die Bears

Die älteste Rivalität der Liga könnt ihr von Donnerstag auf Freitag auf Pro 7 ab 2:15 Uhr und über den GamePass sehen, starten wird das Spiel um 2:20 Uhr. Bis dahin viel Spaß beim Lesen und Go Pack Go!