Update: In der ersten Pressekonferenz der Saison teilte Coach LaFleur mit, dass GM Brian Gutekunst das Thema später am Tag addressieren wird. Für ihn persönlich wünscht ihm LaFleur alles Gute und dankt ihm für seine Zeit in Green Bay – er wisse, das Daniels auch in der Community sehr aktiv gewesen sei. Er sei aber mit der Gruppe der verbliebenen Defensive Line-Spieler zufrieden. Es sei “Teil des Geschäfts”, ein Teil, mit dem man leben müsse.

Im April wurde es von Packers beat writer Tom Silverstein angedeutet, nun haben es die Packers tatsächlich umgesetzt: Green Bay entlässt Pro Bowl DE Mike Daniels.

Daniels, seit 2012 in der NFL und von den Packers in der vierten Runde gepickt, hätte dieses Jahr ein Grundgehalt von $8.5 Mio verdient. Dies umgehen die Packers, die gestern mit DE Dean Lowry verlängert haben, und entlassen Daniels vor dem Start des Training Camps.

Als einer der Publikumslieblinge mag das ein Schock für viele Packers-Fans sein, für die Packers kann es aber durchaus Sinn machen: Mit Rashan Gary und Kingsley Keke haben sie dieses Jahr gleich zwei Verstärkungen für die Defensive Line geholt und durch die Verlängerung mit Dean Lowry zeigen sie, dass dieser wohl gemeinsam mit den Neuzugängen Daniels’ Ersatz bilden soll.

In seiner Karriere bei den Packers erzielte Daniels 225 Tackles, 29 Sacks und 2 erzwungene Fumbles.

Sollten mehr Details über die Hintergründe bekannt werden, aktualisieren wir diesen Artikel selbstverständlich.